Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Onlineseminar Zwangsvollstreckung

April 23 @ 09:00 - 16:30

ZV brisant

  • Auswahl der Module im Gerichtsvollzieherauftrag im Hinblick auf Zeit- und insbesondere Kostenvermeidung
  • Was ist zu tun, wenn der Gerichtsvollzieher die Durchführung des Auftrags verweigert?
  • Welche Möglichkeiten bestehen,  gegen eine fehlerhafte Kostenrechnung des Gerichtsvollziehers vorzugehen?
  • Was tun, wenn GVZ-Auftrag erteilt – aber nicht zeitnah bearbeitet wird?
  • welche Maßnahmen können gegen den Drittschuldner bei Nichtabgabe der Drittschuldnererklärung bzw. Nichtbeachtung des Pfändungs-und Überweisungsbeschlusses eingeleitet werden?
  • Möglichkeit der Pfändung in Soldatenbezüge
  • Erfolgreiche Pfändung und Verwertungsmöglichkeit einer Internetdomain
  • Darstellung der Pfändungsarten von Sozialleistungen mit sog. Lohnersatzfunktion
  • Auswirkungen der Eintragung einer Zwangssicherungshypothek – auch auf vorrangige Grundbuchrechte –  im Hinblick auf Grundstücksverkauf, Beitritt im Zwangsversteigerungs-/ sowie Insolvenzverfahren
  • Zwangsvollstreckung in ein Nießbrauchrecht – Begriff, Besonderheiten im Pfändungsantrag
  • Welche Auswirkungen hat die neue Rechtslage seit dem 01.10.2020 (Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens) im Hinblick auf die Zwangsvollstreckungspraxis

Referent: Dieter Schüll, Düsseldorf

Kostenbeitrag:
95,00 € zzgl. MwSt. = 113,05 € für Mitglieder des AAV, BAV und KAV und deren Mitarbeiter
155,00 € zzgl. MwSt. = 184,45 € für Nichtmitglieder und deren Mitarbeiter

Fortbildungsbescheinigung für 6 Zeitstunden

Details

Datum:
April 23
Zeit:
09:00 - 16:30

Veranstaltungsort

TEMA Technologie Marketing AG
Aachener-und-Münchener-Allee 9
Aachen, 52074 Deutschland

Veranstalter

Aachener Anwaltverein Service GmbH
Telefon:
0241/9976017
E-Mail:
info@aachener-anwaltverein.de
Menü schließen
Call Now ButtonRufen Sie uns jetzt an!